Enkiel - Die zweite Woche zu Hause    

 11.07. 

Nun ist Enkiel schon 1 1/2 Wochen zu Hause und hat sich so langsam an seinen neuen Tagesablauf gewöhnt. Oft kommen seine Hundefreunde schauen, was er so tut und leisten ihm Gesellschaft. Ist ja auch langweilig sonst.

 

Zu gerne würde er mit seinen Hundefreunden spielen oder, wie vor dem Unfall, einfach mal nachsehen, ob nicht irgendwo etwas Fressbares herum liegt, was man mal schnell nach Windhundart stibitzen könnte. Das konnte Enkiel nämlich ganz prima. Nun macht er sich mit leisem Winseln bemerkbar, wenn er ein kleines Extraleckerchen haben möchte. Zwar muß er immer noch im Liegen fressen, aber den Kopf kann er schon wieder erheben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeden zweiten Tag fährt Frauchen mit Enkiel nun in die Tierklinik, die 60 km entfernt ist, damit er seine Reha-Massnahmen bekommen kann. 60 km hin und 60 km wieder zurück. Es ist schon bewundernswert, was die Familie alles auf sich nimmt, damit der Bursche wieder auf die Pfoten kommt.

Ganz kleine Fortschritte zeigen sich schon. Kurzzeitig bleibt er schon mit Hilfe stehen. Die Schwellung am Hals ist immer noch vorhanden, das Blutgerinnsel bildet sich ganz, ganz langsam zurück.

Ein Chiropraktiker wurde konsultiert.

Ganz regelmäßig bekommt er auch Interferenzstrom. 

Hier wartet Enkiel auf die Strombehandlung.

 

 ____

 

Nach jeder Behandlung ist Enkiel sehr geschafft und schläft dann stundenlang. Täglich wird dann zu Hause noch massiert, um Liegeschäden zu vermeiden und nach wie vor aller 2 Stunden gewendet, denn das kann er noch allein.

Viel viel Arbeit- doch, wenn man die Fotos vergleicht, schaut unser "Kleiner" schon wesentlich munterer aus. Er nimmt wieder am Leben teil -zumindest ist er voller Erwartung- und sehr aufmerksam, was man vor einer Woche noch nicht sagen konnte.

Allen, die unseren Enkiel und seine Familie auf dem Weg zurück ins Leben schon unterstützt haben, möchten wir schon einmal Danke sagen.  Ob jemand 5€ oder 50€ gibt -es zählt wirklich jeder EURO.....

Einige der  Rechnungen konnten schon -aufgrund Ihrer Hilfe- bezahlt werden.

Genaueres geben wir noch bekannt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 

936492